Document Insights

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise nach Art. 13, 14 EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die nachfolgenden Datenschutzhinweise sollen Ihnen verständlich, transparent und übersichtlich erläutern, wie Ihre personenbezogenen Daten von uns im Rahmen von Document Insights verarbeitet werden. Sollten Sie dennoch Verständnisfragen oder sonstige Rückfragen zum Datenschutz bei der PwC Solutions GmbH, nachfolgend "PwC", haben, können Sie sich gerne über die unten angegebenen Kontaktdaten kontaktieren. Document Insights ist eine Anwendung, die es einem Benutzer ermöglicht, schnell eine KI zu trainieren, die gezielt die gesuchten Informationen aus digitalen Dokumenten extrahiert.

1. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne des Art.- 4 Abs. 7 DSGVO für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

PwC Solutions GmbH
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main

E-Mail: DE_Kontakt@pwc.com
Telefonzentrale: +49 69 9585-0

soweit es um die in Ziffer 4 beschriebenen Verarbeitungen geht.

Die Verantwortung für die in Ziffer 5 genannte Verarbeitung liegt hingegen beim jeweiligen Kunden (mit dem PwC einen Vertrag zur Nutzung von Document Insights geschlossen hat und in dessen Rahmen Sie Zugang zu Document Insights erhalten), der Document Insights im Rahmen seiner eigenen Geschäftstätigkeit einsetzt. Für diese in Ziffer 5 genannte Verarbeitung ist der Kunde allein Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DSGVO dem insoweit auch sämtliche Pflichten des in Deutschland geltenden Datenschutzrechts obliegen. Ziffer 5 stellt vor diesem Hintergrund lediglich eine Information dar.

2. Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber PwC folgende Rechte nach dem geltenden Datenschutzrecht hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten.

Recht auf Auskunft: Sie können jederzeit von PwC Auskunft darüber verlangen, ob und welche personenbezogenen Daten bei PwC über Sie gespeichert sind. Die Auskunftserteilung durch PwC ist für Sie kostenfrei. Das Recht auf Auskunft besteht nicht oder nur eingeschränkt, wenn und soweit durch die Auskunft geheimhaltungsbedürftige Informationen offenbart würden, bspw. Informationen, die einem Berufsgeheimnis unterliegen.

Recht auf Berichtigung: Wenn Ihre personenbezogenen Daten, die bei PwC gespeichert sind, unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie das Recht, von PwC jederzeit die Berichtigung dieser Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von PwC die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn und soweit die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden oder, wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben. In diesem Fall muss PwC die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen und diese aus seinen IT-Systemen und Datenbanken entfernen.

Ein Recht auf Löschung besteht nicht, soweit

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten von PwC zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, von PwC die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten sowie das Recht, dass diese Daten an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden.

Dieses Recht besteht nur, wenn

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung: Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgt, können Sie jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen.

Alle der oben beschriebenen Betroffenenrechte können Sie gegenüber PwC geltend machen, wenn Sie Ihr konkretes Begehren an die folgenden E-Mail-Adresse: DE_Kontakt@pwc.com

3. Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde

Sie haben nach Maßgabe des Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt.

4. Verarbeitungen für die PwC verantwortlich ist

Beschreibung der Datenverarbeitung auf der Website/App und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

4.1 Empfänger der Daten

Zur Erfüllung der nachstehend aufgezählten Verarbeitungszwecke, findet auch ein Datentransfer an Dritte statt. Dies kann auch die Übermittlung von personenbezogenen Daten in das europäische und außereuropäische Ausland beinhalten und die Speicherung von Daten auch außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR).

Weisungsdebundene Empfänger

Wir geben Ihre Daten an weisungsgebundene Dienstleister, sowohl innerhalb des PwC-Netzwerks, als auch gegenüber sonstigen Dritten, wie z.B. IT-Dienstleistern, weiter, die uns bei unserem Tätigwerden, z.B. im Rahmen der Verwaltung und Pflege der Website und den damit verbundenen Systemen und/oder für andere interne oder administrative Zwecke unterstützen.

PwC ist Mitglied des globalen PwC-Netzwerks, das aus den einzelnen rechtlich selbständigen und unabhängigen PwC-Gesellschaften besteht. Wir nutzen im Rahmen unserer Tätigkeit weitere deutsche oder ausländische PwC-Netzwerkgesellschaften als weisungsgebundene netzwerkinterne IT-Dienstleister, die Leistungen des Betriebs, der Wartung und Pflege der von den PwC-Netzwerkgesellschaften genutzten IT-Systeme und Applikationen erbringen. Dies ist insbesondere die PwC IT Services Ltd. mit Sitz im Vereinigten Königreich (UK).

Wenn wir Daten an weisungsgebundene Dienstleister weitergeben, dann benötigen wir dafür keine gesonderte Rechtsgrundlage.

Nähere Informationen zu den von PwC eingesetzten Cloud-Dienste-Anbietern können Sie unter folgendem Link abfragen: www.pwc.de/externe-dienstleister.

Eigenverantwortliche Empfänger

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten im Einzelfall sowohl innerhalb des PwC-Netzwerks, als auch an sonstige Dritten weiter, welche Ihre Daten eigenverantwortlich nutzen. Bspw. übermitteln wir im Einzelfall personenbezogene Daten zur Unterstützung und Effektivierung unserer Geschäftsprozesse (einschließlich koordinierter Marketingaktivität) auch an andere Unternehmen aus dem PwC-Netzwerk, insbesondere an die PwC WPG.

Darüber hinaus geben wir Ihre Daten im Einzelfall auch an andere Dritte weiter, wie z.B. Behörden, Gerichte oder andere Stellen, wenn wir gesetzlich oder aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnung eines EU-Mitgliedsstaates zur Herausgabe von personenbezogenen Daten an diese Stellen verpflichtet sind. Diese Stellen nutzen die Daten ebenfalls eigenverantwortlich.

Soweit Sie explizit eingewilligt haben, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung. Soweit eine gesetzliche Verpflichtung zur Offenlegung der Daten besteht, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung. Wenn die Offenlegung dagegen zur Erfüllung einer vertraglichen- oder vorvertraglichen Maßnahme mit Ihnen als natürliche Person erforderlich ist, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage für die Datenübermittlung. Andernfalls basiert die Übermittlung auf unseren berechtigten Interessen und die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO; wir und die anderen Unternehmen des PwC-Netzwerks haben ein Interesse daran, unsere Arbeitsprozesse effizient zu gestalten und Geschäftsprozesse dazu innerhalb des PwC-Netzwerks aufzuteilen.

Datentransfer an Empfänger in Drittländern außerhalb EU/EWR

Soweit einer der o.g. Datentransfers an einen Empfänger außerhalb des EWR erfolgt (in sog. „Drittländer“), wird ein angemessenes Datenschutzniveau für die Auslandsübermittlung durch geeignete Sicherheitsmaßnahmen gewährleistet.

Für Datentransfers innerhalb des PwC-Netzwerks haben die PwC-Netzwerkgesellschaften unter anderem einen internen Datenschutzvertrag abgeschlossen, der für den Datentransfer von personenbezogenen Daten aus EU/EWR-Staaten zu PwC-Netzwerkgesellschaften außerhalb EU/EWR die Einhaltung der EU-Standardvertragsklauseln der EU-Kommission im Sinne des Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vorsieht.

Soweit Sie Fragen zu solchen Datenschutzverträgen auf Basis der EU-Standardvertragsklauseln haben oder Sie gerne mehr Informationen zu weiteren Sicherheitsmechanismen und Sicherheitsmaßnahmen für den Datentransfer in Drittländer hätten, können Sie gerne den Datenschutzkontakt DE_Datenschutz@pwc.com nutzen.

4.2 Verarbeitung personenbezogener Daten bei Aufrufen und Nutzung der Website

Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die Daten, die technisch notwendig sind, um Ihnen diese Website anzuzeigen. Es handelt sich dabei um die folgenden personenbezogenen Daten, die von Ihrem Browser automatisch an unseren Server übermittelt werden:

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die Website kann ohne die Nutzung dieser Daten nicht aufgerufen und den Nutzern angeboten werden, es besteht ein berechtigtes Interesse daran, Aufruf und Nutzung der Website technisch zu ermöglichen. Zudem werden die Daten gespeichert, um die Website technisch abzusichern. Der Verantwortliche hat ein Interesse an der Sicherheit und Verfügbarkeit dieser Website.

Die Informationen der Logfiles werden für 90 Tage gespeichert und dann gelöscht.

Diese Website wird von dem Dienstleister Microsoft Corporation One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399 USA gehostet, die auf unserer Website erhobenen Daten werden daher auf den Servern des Dienstleisters gespeichert. Die Serverstandorte befinden sich in Deutschland und im EU-Ausland.

Es findet ein Datentransfer ins Ausland statt, jedoch nur in Länder der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

4.3 Registrierung und Anmeldung

Der Aufruf und die Nutzung unserer Website sind grundsätzlich ohne Anmeldung oder Registrierung möglich. Einige Funktionalitäten der Website können jedoch nur nach einer Registrierung genutzt werden, hierzu gehören insbesondere:

Eine Registrierung über die Website ist nicht möglich. Eine Registrierung wird im Anschluss an einen Vertragsabschluss durch den Anbieter erledigt. Hierzu erhält der Nutzer seine initialen Nutzerinformationen per E-Mail und kann so die Anmeldung vornehmen.

Zur Anmeldung verarbeiten wir die folgenden Informationen:

Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c) in Verbindung mit Art. 32 DSGVO.

Ihre Daten werden nach Ablauf des Vertrages von uns gelöscht. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die Daten für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflicht gespeichert.

4.4 Terminbuchung oder Kontaktaufnahme per E-Mail

Wir bieten auf unserer Website eigene Terminbuchungen an, damit Sie sich mit Fragen zu PwC, unserer Website und sonstigen Anfragen an uns wenden können. Darüber hinaus können Sie per E-Mail mit uns Kontakt aufnehmen. Die eigenständige Terminbuchung erfolgt nicht über die Anwendung, sondern über Google Calendar. Bei dieser Terminbuchung sowie der Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (insbesondere Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Vor- und Nachnamen und den Text Ihrer Anfrage sowie ggf. weitere Angaben, die Sie per E-Mail gemacht haben), von uns gespeichert, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten.

Die Datenverarbeitung ist gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO gerechtfertigt. Wir haben ein Interesse daran, auf Ihre Anfrage hin mit Ihnen über die Website in Kontakt zu treten. Soweit Ihre Anfrage auf die Erfüllung einer vertraglichen- oder vorvertraglichen Maßnahme mit Ihnen als natürliche Person abzielt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Die im Rahmen Ihrer Anfrage anfallenden Daten werden von uns gelöscht, sobald diese für die Bearbeitung Ihrer Anfrage nicht mehr erforderlich sind. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, werden die Daten für die Dauer der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflicht gespeichert.

Die Nutzung der eigenständigen Terminbuchung ist für Sie vollständig freiwillig und keine Voraussetzung für die Nutzung der Website. Für die Nutzung dieser Funktion wird ein Google Account benötigt. Für die Verarbeitung der Daten bei dieser Funktion sind wir nicht verantwortlich. Hier liegt die Verantwortung für die Verarbeitung der Daten bei Google LLC. Es gelten dann soweit die Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärungen von Google LLC.

4.5 Einsatz von Cookies

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir und bestimmte Dritte auf unserer Website Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (sog. persistente Cookies).

Es werden die nachfolgenden Cookie-Kategorien verwendet:

AnbieterNameCookie-KategorieFunktionDauer
PwCppms_privacy_<id>technisch erforderliches CookieSpeichert die Einwilligung des Besuchers zur Datenerhebung und -nutzung365 Tage
PwCincap_ses_<id>technisch erforderliches CookieTechnisch notwendiger Session Cookie des Login-LoadbalancerSession
PwCvisid_incap_<id>technisch erforderliches CookieLogin Besucher Token zur Zuordnung der Session1 Jahr
PwCnibi_<id>technisch erforderliches CookieLoadbalancer Token zur Zuordnung zu jeweils dem selben Backend-ServerSession
PwCpwcGlobalSSIDtechnisch erforderliches CookiePwC Login Session Cookie90 Tage
PwCNEXT_LOCALEtechnisch erforderliches CookieSpeichert die eingestellte Sprache auf der Landingpage90 Tage
font.net__cf_bmtechnisch erforderliches CookieCookie, das zur Unterscheidung zwischen echten Nutzern und Bots verwendet wird1 Tag
AnbieterNameCookie-KategorieFunktionDauer
PwC_pk_ses.<websiteID>.<domainHash>Analyse-CookieZeigt eine aktive Sitzung des Besuchers an. Wenn das Cookie nicht vorhanden ist, ist die Sitzung vor über 30 Minuten beendet worden und wurde in einem pk_id-Cookie gezählt.30 Minuten
PwC_pk_id.<websiteID>.<domainHash>Analyse-CookieWird verwendet, um Besucher zu erkennen und ihre verschiedenen Eigenschaften festzuhalten.13 Monate
PwCpiwik_authAnalyse-CookieSpeichert Sitzungsinformationen für die Benutzeroberfläche (UI) von Piwik PRO. Solange dieses Cookie gültig ist und einen Login- und einen token_auth-Parameter enthält, wird ein Besucher als eingeloggter Besucher betrachtet und ein PIWIK_SESSID-Cook e wird aktualisiert.24 Minuten
PwCPIWIK_SESSIDAnalyse-CookieSpeichert eine PHP-Session-ID.24 Minuten
PwCstg_traffic_source_priorityAnalyse-CookieSpeichert die Art der Traffic-Quelle, die erklärt, wie der Besucher auf Ihre Website gelangt ist.30 Minuten
PwCstg_last_interactionAnalyse-CookieErmittelt, ob die Sitzung des letzten Besuchers noch läuft oder eine neue Sitzung begonnen hat.365 Tage
PwCstg_returning_visitorAnalyse-CookieErmittelt, ob der Besucher schon einmal auf Ihrer Website war - es handelt sich um wiederkehrende Besucher.365 Tage
PwCstg_fired__Analyse-CookieErmittelt, ob die Kombination aus einem Tag und einem Auslöser während der aktuellen Besuchersitzung ausgelöst wurde.Session
PwCstg_utm_campaignAnalyse-CookieSpeichert einen Namen der Kampagne, die den Besucher auf Ihre Website geleitet hat.Session
PwCstg_pk_campaignAnalyse-CookieSpeichert einen Namen der Kampagne, die den Besucher auf Ihre Website geleitet hat.Session
PwCstg_externalReferrerAnalyse-CookieSpeichert eine URL einer Website, die einen Besucher auf Ihre Website verwiesen hat.Session
PwC_stg_optoutAnalyse-CookieWird verwendet, um alle Tracking-Tags in der getesteten Domain zu deaktivieren.365 Tage
PwCppms_webstorageAnalyse-CookieEin sog. stringified Objekt, das Informationen über erstellte Cookies für jedes Modul enthält. Es speichert Daten über jedes erstellte Cookie, wie z.B. einen Schlüssel, einen Wert, ein Ablaufdatum, einen Pfad, eine Domain und mehr. Dies sind die gleichen Daten, die zum Erstellen eines Cookies verwendet wurden.Ein ppms_webstorage-Element wird nicht automatisch entfernt. Ein Besucher kann ihn aber manuell löschen. Einzelne Einträge im Objekt werden entfernt, nachdem ein entsprechendes Cookie abgelaufen ist.
PwCppms_data_storeAnalyse-CookieSpeichert Informationen aus Formularen auf Ihrer Website. Nachdem ein Besucher ein Formular abgeschickt hat, werden die Daten an Audience Manager übergeben. Wenn ein Formular einen Besucher jedoch auf eine andere Seite weiterleitet, können die Daten verloren gehen. Deshalb werden Formulardaten als Backup im lokalen Speicher gehalten. (Eine Seite, auf die ein Besucher umgeleitet wird, muss einen Formular-Tracker haben, sonst kann Piwik PRO keine Formulardaten sammeln).Nachdem der Formular-Tracker Daten an den Server gesendet hat. Dies kann direkt nach dem Absenden eines Formulars durch einen Besucher geschehen oder nachdem eine neue Seite in seinem Browser geladen wurde.
Hotjar_hjSession_{site_id}Leistungs-CookieUser Tracking: Beinhaltet aktuelle Sitzungsdaten, wird verwendet um Sitzungsrelevante Netzwerkommunikation der jeweiligen Sitzung zuzuordnen30 Minuten
Hotjar_hjSessionUser_{site_id}Leistungs-CookieUser Tracking: Speichert die Hotjar User ID365 Tage
Hotjar_hjSessionTooLargeLeistungs-CookieUser Tracking: Beendet die Aufzeichnung wenn die Sitzung zu lange dauertSession
Hotjar_hjSessionRejectedLeistungs-CookieUser Tracking: Wird verwendet, um zu prüfen ob die Aufzeichnung der Sitzung von HotJar abgelehnt wurdeSession
Hotjar_hjSessionResumedLeistungs-CookieUser Tracking: Wird verwendet, um die Aufzeichnung von der Sitzung wieder aufzunehmenSession
Hotjar_hjClosedSurveyInvitesLeistungs-CookieUser Tracking: Wird verwendet, damit der Nutzer nicht mehrfach die selbe Survey ausfüllt365 Tage
Hotjar_hjDonePollsLeistungs-CookieUser Tracking: Wird verwendet, damit der Nutzer nicht mehrfach die selbe Survey ausfüllt365 Tage
Hotjar_hjMinimizedPollsLeistungs-CookieUser Tracking: Wird verwendet, damit eine minimierte Umfrage auch bei Navigation weiterhin minimiert bleibt365 Tage
Hotjar_hjShownFeedbackMessageLeistungs-CookieUser Tracking: Wird verwendet um eingehendes Feedback zu minimieren, falls es der Nutzer bereits ausgefüllt oder minimiert hat365 Tage
Hotjar_hjidLeistungs-CookieUser Tracking: Wird zur Unterscheidung von Benutzern verwendet365 Tage
Hotjar_hjRecordingEnabledLeistungs-CookieUser Tracking: Wird gesetzt wenn eine Session-Aufnahme gestartet wirdSession
Hotjar_hjRecordingLastActivityLeistungs-CookieUser Tracking: Wird für die Aufnahme einer Session verwendetSession
Hotjar_hjTLDTestLeistungs-CookieUser Tracking: Cookie Sharing von Hotjar über verschiedene SubdomainsSession
Hotjar_hjUserAttributesHashLeistungs-CookieUser Tracking: Sicherung der User Attribute als Hash zum Check ob Änderung vorliegtSession
Hotjar_hjCachedUserAttributesLeistungs-CookieUser Tracking: User Attribute die für die Verarbeitung der Informationen für Hotjar notwendig sindSession
Hotjar_hjLocalStorageTestLeistungs-CookieUser Tracking: Test ob der LocalStorage nutzbar istUnter 100ms
Hotjar_hjIncludedInPageviewSampleLeistungs-CookieUser Tracking: Indikation für Hotjar, ob Nutzer im täglichen Sample von Nutzern ist (Pageview Limit)30 Minuten
Hotjar_hjIncludedInSessionSampleLeistungs-CookieUser Tracking: Indikation für Hotjar, ob Nutzer im täglichen Sample von Nutzern ist (Session Limit)30 Minuten
Hotjar_hjAbsoluteSessionInProgressLeistungs-CookieUser Tracking: Entscheidung ob der Nutzer die Seite zum ersten mal besucht30 Minuten
Hotjar_hjFirstSeenLeistungs-CookieUser Tracking: Identifiziert die erste Sitzung eines neuen NutzersSession
Hotjar_hjUserAttributesHashLeistungs-CookieUser Tracking: Speichert die Nutzerdaten während der SitzungSession
Hotjar_hjCachedUserAttributesLeistungs-CookieUser Tracking: Speichert die Nutzerdaten während der SitzungSession
Hotjar_hjViewportIdLeistungs-CookieUser Tracking: Speichert die Bildschirminformationen des Nutzers wie Auflösung und BildschirmgrößeSession

Rechtsgrundlage für die Nutzung technisch erforderlicher Cookies ist § 25 Abs. 2 Nr. 2 Telekommunikation-Telemedien-Datenschutz-Gesetz (TTDSG) bzw. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Unsere berechtigten Interessen liegen hierbei insbesondere darin, Ihnen eine technisch optimierte sowie benutzerfreundlich und bedarfsgerecht gestaltete Website zur Verfügung stellen zu können sowie die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Im Übrigen nutzen wir Cookies auf Grundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung nach § 25 Abs. 1 S. 1 TTDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Soweit wir Cookies auf Grundlage Ihrer Einwilligung einsetzen, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem Sie Ihre Cookie-Einstellungen hier anpassen:

Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Hotjar

Wir nutzen für die Erhebung und weitere Verarbeitung der Daten Hotjars Anonymisierungsfunktion. Dadurch wird Ihre IP-Adresse gekürzt und sichergestellt, dass die Analysedaten nicht persönlich identifizierbar sind. Wir führen die Daten nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammen.

Wir nutzen die Funktionen von Hotjar nur im Falle Ihrer Einwilligung, die Sie über den Consent-Manager erteilen können, Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sie können sich zudem gegen die Analysefunktion entscheiden, indem Sie einfach die Standardfunktion „Do not Track“ in Ihrem Browser aktivieren. In diesem Fall werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht in der hier beschriebenen Weise verarbeiten. Eine Erklärung, wie Sie die „Do not Track“-Funktion aktivieren können, finden Sie unter diesem Link: https://www.hotjar.com/policies/do-not-track/

Deaktivieren von Hotjar

Wenn Sie die Datenerfassung durch Hotjar deaktivieren möchten, klicken Sie auf folgenden Link und folgen Sie den dortigen Anweisungen: https://www.hotjar.com/opt-out Bitte beachten Sie, dass die Deaktivierung von Hotjar für jeden Browser bzw. für jedes Endgerät separat erfolgen muss. Nähere Informationen über Hotjar und zu den erfassten Daten entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von Hotjar unter dem folgenden Link: https://www.hotjar.com/privacy

Vertrag über Auftragsverarbeitung Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung mit Hotjar geschlossen, um die strengen europäischen Datenschutzvorschriften umzusetzen.

Deaktivierung der Cookie-Einstellungen

Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können der Erzeugung von Cookies widersprechen, indem Sie in den Systemeinstellungen Ihres Browsers Cookies deaktivieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass ein Teil der Cookies für die Funktion unserer Website unbedingt erforderlich ist, da die Seite ansonsten nicht aufgerufen und angezeigt werden kann. Indem Sie Cookies deaktivieren, wird Ihnen die Nutzung der Website in Teilen nicht (uneingeschränkt) möglich sein. Cookies, die für die Funktion unserer Website nicht unbedingt erforderlich sind, setzen wir grundsätzlich nur mit ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung ein. Darüber hinaus können Sie auch jederzeit selbst die Installation von Cookies steuern, indem Sie die Einstellungen Ihres Browsers ändern und/oder alle Cookies löschen.

5. Verarbeitungen, für die der Kunde verantwortlich ist

Verarbeitung der Kundendaten innerhalb von Document Insights:

Soweit Sie Daten des Kunden, insbesondere die Dokumente und deren Inhalt (“Kundendaten”) zum Zwecke des Trainierens eines “Machine Learning Models” in Document Insights hochladen, verbleiben diese Daten und die diesbezügliche Verarbeitung in der Verantwortung des Kunden (Art. 4 Abs. 7 DSGVO). PwC wird insoweit als Software-as-a-Service (SaaS) Anbieter für den Kunden als Auftragsverarbeiter i.S.v. Art. 4 Abs. 8 DSGVO tätig.

Kontaktieren Sie uns und erhalten Sie eine Produktdemo